Zigarren mit Reife-Leistung

Premiere war in Las Vegas: La Aurora, die älteste Zigarrenmanufaktur der Dominikanischen Republik, präsentierte ihre neue, limitierte „Hors d‘Age“, eine außergewöhnlich lange gereifte Zigarre. Hors d’Age (dt „außergewöhnliches Alter“) gilt in Genießerkreisen als Qualitätsbezeichnung. Und tatsächlich hat La Aurora ihrer „Hors d’Age“ die Reifedauer einer halben Generation gegönnt. 12 Jahre von der Aussaat bis zur fertigen Zigarre: das ist doppelt so viel Zeit wie bei anderen Premium-Longfillern aus dem Hause La Aurora üblich. Die kostbare Edition ist auf 6.000 Kisten weltweit limitiert. Das Deckblatt und das Umblatt aus Ecuador verbinden sich mit der Einlage aus Kolumbien, der Dominikanischen Republik und Nicaragua zu einer komplexen Komposition. Die perfekt ausbalancierte Zigarre im Toro-Format, deren Blend zusätzliche Jahre des Agings genossen hat, startet mit würzigen Noten von schwarzem Pfeffer. Während des gesamten Rauchverlaufes bleiben hölzerne Noten präsent, werden jedoch mit Nuancen von Zimt, Nüssen und sogar Zitrusfrüchten angereichert. Mit einem Hauch von geröstetem Kaffee in einer cremigen Textur ist das Finish lang und kraftvoll.

Wieder mit Königin  

IlMoro 2018

Die Il Moro ist die prestigereichste aller Toscano-Zigarren. Ihre Größe (23 cm) und ihr einzigartiger Geschmack machen sie zu einer der besten Zigarren der Welt: Erlesen, begehrt, kräftig und sättigend. Die limitierte Jahrgangs-Zigarre, die von den Zigarren-Rollerinnen in Lucca von Hand gerollt wird, ist ein außergewöhnliches Produkt italienischer Handwerkskunst. Kein Wunder, dass die Il Moro von Toscano-Liebhabern achtungsvoll die Königin der Zigarren genannt wird. Die Il Moro ist ein Tribut an 200 Jahre Firmengeschichte und die damit verbundene hohe Kunst des Zigarren-Rollens. Seit dem Jahr 2000 wird bei der Manifatture Sigaro Toscano jährlich eine streng limitierte Auflage der Il Moro von Hand gerollt und das ausschließlich von den erfahrensten Rollerinnen, die eine 18-monatige Ausbildung absolviert haben. Der Kentucky-Tabak, der für das Deckblatt der Il Moro verwendet wird, kommt aus Nordamerika, die Einlage setzt sich aus italienischen Kentucky-Tabaken von allerhöchster Qualität zusammen. Erst nach 12 Monaten Reifung und strengen Qualitätskontrollen werden die Zigarren für den Handel freigegeben. Die diesjährige Edition glänzt mit einem würzigen Geschmack aus Bittermandel, Aromen von Leder und Noten getrockneter Früchte. Die Boiserie, also eine Nuance holziger Noten, umrundet das Geschmackserlebnis.

Meisterstück zum Jubiläum

Toscano Duecento Packung small

Ein 200-jähriges Jubiläum einer Zigarrenmanufaktur lässt sich in Worten und Bildern ausdrücken. Oder eben auch in Form einer ganz besonderen Zigarre, die Tradition und Moderne leidenschaftlich verbindet.

Eben diese Verbindung hat die Manifatture Sigaro Toscano anlässlich ihres 200-Jahresgeburtstages geschaffen und ein Meisterstück kreiert, welches nicht nur durch seine ungewöhnliche Länge auffällt. Wie alle Toscani wird die Toscano Duecento nur aus Einlage und Deckblatt hergestellt. Die verwendeten Dark Fired Kentucky-Tabake aus Italien und den USA wurden zuvor einer intensiven Fermentation, der sogenannten „Feuertaufe“ unterzogen. Hierzu kommt der Tabak in spezielle Öfen, die mit Eichen- und Buchenholz befeuert werden, wo er einem intensiven Trocknungsprozess unterzogen wird, vergleichbar mit dem Vorgang des Räucherns. So entsteht der Dark Fired Kentucky-Tabak – eine Veredelung des Tabaks mit Rauch-Aromen.

Für die aufwändige Rollung von Hand, die viel Geschicklichkeit bei der konischen Form und für das überlange Format von 200mm erfordert, wurden nur die erfahrensten Meisterrollerinnen in Lucca eingesetzt. Gekrönt mit einer Jubiläumsbanderole hat sich die Toscano Duecento im Anschluss weitere 12 Monate zur Reifung zurückgezogen. 

Seit 50 Jahren erfolgreich

Cinco Decadas

Die Geschichte der Manufaktur Joya de Nicaragua ist eng mit Aufstieg, Fall und Wiedererstarken des Landes Nicaragua verwoben. Ein ausgeprägter Pioniergeist und nicht zuletzt eine willensstarke, hochmotivierte Belegschaft haben der Zigarrenfabrik in den letzten Jahren internationalen Ruhm gesichert. Nach 50 Jahren harter Arbeit feiert Joya de Nicaragua sich und seine Mitarbeiter mit der Cinco Décadas, zu Deutsch „fünf Dekaden“. Mit der Cinco Décadas bringt Joya de Nicaragua den Anspruch nach Höchstleistung und die emotionale Verbundenheit der Belegschaft zum Ausdruck. Die Premium Longfiller Zigarre wird ausschließlich aus erstklassigen, nicaraguanischen Vintage-Tabaken hergestellt, die der Zigarre eine makellose Balance bescheren, begleitet von süßen und würzigen Noten. „Cinco Décadas ist eine nicaraguanische Zigarre von beispielloser Eleganz. Sie markiert einen besonderen Moment in unserer Firmengeschichte, lässt uns innehalten, danken und zugleich in die Zukunft schauen“, so Dr. Alejandro Martínez Cuenca, Inhaber und Geschäftsführer von Joya de Nicaragua. Die Cinco Décadas wird als „limited on-going production“ vermarktet. Das bedeutet, dass die Fertigung der Cinco Décadas jährlich auf 5.000 Zigarrenkisten weltweit limitiert ist. Für den deutschen Markt stehen je Format 50 Kisten zur Verfügung.

Limitierte 2007er- Edition

Puro Vintage 2007

Vintage Zigarren zählen bei Aficionados zu den ganz besonderen Liebhaberstücken. Deckblatt, Umblatt und Einlage stammen aus einem Erntejahr und reifen viele Jahre lang in Zedernholz.

Seit 2003 bringt La Aurora diese besonderen Zigarren als Limited Edition heraus. So auch in diesem Jahr, in dem auf die Jahrgangseditionen aus 2003, 2004 und 2005 nun die La Aurora Puro Vintage 2007 folgt. Wie alle Puro Vintage Zigarren ist auch die 2007er-Edition im einzigartigen Salomon-Format gefertigt, welches einen langen, intensiven Rauchgenuss garantiert. Herausragende Eigenschaft der La Aurora Puro Vintage 2007 ist ihre komplexe und fein ausbalancierte Struktur. Kräftige Aromen von Holz, Leder und Nüssen begleitet von Nuancen wilden Honigs prägen die markante Zigarre.

Noten von Kakao und tropischen Früchten runden das Genussfeuerwerk harmonisch ab, die Einlage aus dominikanischem, brasilianischem sowie nicaraguanischem Tabak steuert weiche Momente bei. Die La Aurora Puro Vintage 2007 ist weltweit auf 6.000 Zigarrenkisten limitiert. Für den deutschen Markt hat Arnold André 120 Kisten à 10 Zigarren gesichert. Diese sind im ausgesuchten Facheinzelhandel erhältlich.

Einzeln in Geschenkbox

LeonJimenes Gigante small

Die Dominikanische Republik ist die Heimat der Marke León Jimenes. Seit Generationen fertigt die Familie León in der 1903 gegründeten Manufaktur La Aurora Premium Longfiller Zigarren, die aufgrund ihres mild-würzigen Geschmacks von Zigarrenliebhabern geschätzt werden. Die León Jimenes Zigarren wurden 1987 eingeführt, ein Geschenk der Gründungsfamilie León für Aficionados in aller Welt.

Das Sortiment umfasst mittlerweile eine breite Anzahl an Formaten für jeden Anlass und Gusto. Ein exklusives Format für besondere Gelegenheiten ist die „León Jimenes Gigante“, die nun auch einzeln verpackt in der Geschenkbox angeboten wird. Perfekt zum Schenken und Schenken lassen.

Auch das große Format der León Jimenes Gigante überzeugt mit einer zimtwürzigen und cremigen Textur. Als Deckblatt wird ein seidig-glattes Connecticut Shade Blatt verwendet. Zusammen mit den dominikanischen Tabaken der Einlage und des Umblattes eröffnet sich dem Genießer eine Aromenvielfalt, die von nussig-cremig bis fruchtig reicht. Die León Jimenes Gigante in der Geschenkbox ist im ausgewählten Tabakfachhandel zu 13,90 Euro erhältlich.

Auch in feuriger Box

 

 

Buena Vista

Die Buena Vista Dark Fired Kentucky aus dem Hause Arnold André gilt unter Aficionados als begehrte, aufregend andere Zigarre. Diese im Rauch veredelte Rarität gibt es jetzt auch im großartigen Churchill- Format, das viel Raum für eine ideale Geschmacksentfaltung bietet. Die besonderen Röst- und Raucharomen der Buena Vista Dark Fired Kentucky werden bei der Churchill durchgehend in gleicher Intensität und stets untermalt von erdigen Nuancen geschmacklich beeindruckend präsentiert. Dazwischen verbinden sich feine Würznoten mit bittersüßen Karamelltönen und dem Aroma von angerösteten Pekannüssen. Im Zusammenspiel eine imposante Geschmackserfahrung. Diesen einzigartigen Solisten unter den Longfillern gibt es jetzt, einzeln verpackt, in einer attraktiven, geflammten Holzbox, die bereits das röstig-rauchige Geschmackserlebnis erahnen lässt, das den Aficionado erwartet.  

 

 

Exklusives Paket für Deutschland

BrickHouse GR2018 

Die Brick House war eine der ersten Zigarrenmarken, die J.C. Newman Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte. Heute umfasst die Brick House-Familie zahlreiche Formate und Deckblatt-Serien. Die Brick House Classic ist das Herzstück der Brick House-Serie, die in Nicaragua von Hand gerollt wird. Speziell gereifte nicaraguanische Blätter finden sich in Umblatt und Einlage wieder, ein herzhaftes Deckblatt aus Nicaragua bildet den Abschluss dieser feinen Tabakkomposition. Ein ganz besondere handwerkliche und kreative Leistung ist die Brick House Double Connecticut, in der, wie der Name verrät, gleich zwei verschiedene Connecticut Blätter verarbeitet wurden: das goldbraune Connecticut Shade als Deckblatt und ein Connecticut Broadleaf als Umblatt. Beide Tabake stammen aus dem Ursprungsgebiet, dem Bundesstaat Connecticut. Die Einlagemelange bleibt jedoch wie bei allen Brick House Linien durch und durch nicaraguanisch. Dieselbe Tabakmischung nicaraguanischer Tabake, die die Brick House Classic-Serie weltweit populär gemacht hat, stellt die Basis der Brick House Maduro. Einzigartigkeit verdankt diese Premium Zigarre dem seltenen Arapiraca Maduro Deckblatt aus der gleichnamigen Stadt im brasilianischen Bundesstaat Alagoa. In der auf 250 Stück limitierten Brick House German Reserve 2018- Zigarrenkiste sind je vier Belicoso-Zigarren der Brick House Classic, Brick House Double Connecticut und Brick House Maduro enthalten. Alle Zigarren sind mit einem zusätzlichen Ring in Deutschland-Farben versehen. Das Belicoso-Format ist übrigens nur in dieser exklusiven Edition von Brick House erhältlich.

200 Jahre Leidenschaft

cigarrenrollerinnen historie

Der Erfolg der Marke Toscano fußt auf einem heftigen Sommersturm 1815. Starke Regenfälle setzen die Toskana unter Wasser – überflutet werden auch die in Italien angebauten Kentucky-Tabake. Der Leiter der in Florenz ansässigen Tabakmanufaktur entscheidet sich gegen die Entsorgung des Tabaks im Arno und für eine italienische Lösung: die Tabake werden an der Sonne getrocknet. Die vermeintliche Katastrophe erweist sich als echter Glücksfall: Wasser und Sonne kreieren im Fermentierungsprozess einen völlig neuen aromatisch-würzigen Geschmack, der für große Begeisterung sorgt.

1818 wird eine neue Zigarrenmanufaktur in Florenz unter Großherzog Ferdinand III gebaut, die offizielle Produktion der Toscano Zigarre startet. Bis heute werden die Toscani in der Toskana hergestellt und erfreuen sich einer treuen Anhängerschaft. Das liegt auch daran, dass sich die Manifatture Sigaro Toscano mit den beiden Produktionsstandorten in Lucca und Cava de' Tirreni dieser guten Tradition verpflichtet sieht. Nur reiner, hochwertiger Kentucky-Tabak – zu 80% aus Italien - wird für die Produktion der klassischen Toscano verwendet. Eine Toscano wird nur aus der Einlage und dem Deckblatt hergestellt. Deshalb werden an die Qualität des Deckblattes besondere Ansprüche gelegt. Die Optik hingegen ist bei jeder Zigarre einzigartig, denn die verwendeten Deckblätter weisen keine gleichmäßige Oberfläche auf.

Der verwendete (Dark Fired) Kentucky-Tabak zeichnet sich durch seine dunkle Farbe aus und wird einer speziellen „Feuertaufe“ unterzogen. Hierzu kommt der Tabak in spezielle Öfen, die mit Eichen- und Buchenholz befeuert werden, wo er einem intensiven Trocknungsprozess unterzogen wird, vergleichbar mit dem Vorgang des Räucherns. So entsteht der Dark Fired Kentucky-Tabak – eine Veredelung des Tabaks mit Rauch-Aromen. Der Tabak wird dann, um den Sommerregen von 1815 zu simulieren, mit Wasser durchtränkt und anschließend gepresst. Die entstehende Wärme setzt den Fermentierungsprozess in Gang, die gepressten Ballen werden insgesamt drei bis viermal gewendet. Während der Großteil der Fertigung mittlerweile maschinell erfolgt, werden ausgesuchte Zigarren bei Toscano nach wie vor von Hand gefertigt. Und zwar ausnahmslos von Frauen. Am Stadnort Lucca fertigen 40 Zigarrenrollerinnenpro Jahr 3 Millionen Zigarren von Hand.

Exklusives Meisterstück

Davidoff Masterpiece

Davidoff Cigars hatte die dänische Künstlerin Hanne Enemark mit der Gestaltung des neuen Masterhumidors „Elements“ beauftragt. Fasziniert davon, wie die Zigarren fachmännisch von Hand gerollt werden, erschien es der Künstlerin nur natürlich, diesen Moment des Zigarrengenusses in ihre Kunst einfließen zu lassen. Bei den Fingerabdrücken handelt es sich um eine Golddekoration mit 24 Karat auf Glas sowie in das Walnussholz des Humidors eingearbeitete goldplattierte Messingteile. Sie sind die Brücke zwischen den Elementen Glas und Holz. Die Art und Weise, auf die das Glas und Holz geschichtet sind, um die Architektur des Humidors zu erzeugen, stellt die Schichten einer Zigarre dar. Bei dem Masterhumidor Elements handelt es sich um eine durchnummerierte und limitierte Serie. Jedes Stück ist einmalig. Nur fünf Humidore mit jeweils 50 exklusiven Zigarren Davidoff Double Corona 50 Years (außer in den USA) waren ab September 2018 weltweit erhältlich.

Hermoso auch in Deutschland

klein Padron 1964 Anniversary Hermoso Kiste offen

 

Auf der InterTabac noch als »Best Cigar« aus Nicaragua ausgezeichnet, ist die »Hermoso« – eine Short Gordo aus der Serie »1964 Anniversary« von Padrón – ab sofort auch in Deutschland erhältlich. Das kleine Format wurde im April 2016 von Padrón gelauncht und durfte sich innerhalb dieser kurzen Zeit nicht nur über die »Cigar Trophy« freuen, sondern belegte auch den dritten Platz im Ranking der besten Zigarren des Jahres 2016 im Cigar Journal. Die kräftigen box-pressed Zigarren gibt es in einer Natural- und Maduro-Variante. Die »Hermoso« überzeugt mit Holz- und Röstaromen sowie Noten von weißem Pfeffer, welche durch eine elegante Süße ausgeglichen werden. Neben einer 26er-Kiste ist die »Hermoso« auch in einem praktischen 5er-Pack erhältlich.

Ausgefallenes Aroma

Toscano Garibaldi 1

Als Ende der 80er-Jahre der italienische Schriftsteller und Regisseur Mario Soldati, selber passionierter Toscano-Raucher, um die Kreation einer neuen, außergewöhnlichen Zigarre bat, ließ sich die Manifatture Sigaro Toscano nicht zweimal bitten.

Eine Zigarre mit eigener Geschichte und viel Charakter sollte es sein – 1982 schließlich war die Geburtsstunde der Toscano Garibaldi. Der Name der Zigarre geht zurück auf Guiseppe Garibaldi, Protagonist der italienischen Einigungsbewegung im 19. Jahrhundert. Bei der Tabakmischung dominieren Kentucky Tabake vornehmlich aus Süditalien (Kampanien und Umbrien) und aus Übersee. Die Tabake werden seit 200 Jahren einem außergewöhnlichen Fermentierungsprozess aus Wasser und Hitze ausgesetzt, die ihnen ein ausgefallenes Aroma verleihen. Die Toscano Garibaldi trägt diesen vollen, einzigartigen und intensiven Geschmack in sich, gilt jedoch in Sachen Stärke im Vergleich zur Classico und Extra Vecchio als Zahmste im Bunde. Noten von süßen Hölzern, Leder und Mandeln verwöhnen den Gaumen und sprechen gleichermaßen Toscano-Fans wie auch probierfreudige Zigarren-Anfänger an.

Eine pure Augenweide, die seit Ende Februar im gut sortierten Facheinzelhandel für 7 Euro in der 5er-Packung erhältlich ist. In Deutschland wird die Toscano Familie über das Haus Arnold André distribuiert.

Klein aber mächtig fein

RyJ Petit Royales

Ein weiterer „short smoke“ macht sich auf, die Herzen der Habanos-Liebhaber zu erobern – die Romeo y Julieta Petit Royales.

Mit einer Länge von nur 95 mm bei einem großen Ringmaß von 47 ermöglichen sie feinen Cigarrengenuss in kurzer Zeit. Sie eignen sich damit beispielsweise perfekt als Begleiter für einen Espresso. Die mittelkräftige Mischung bietet die vollen Aromen, die Ausgewogenheit und die Vielschichtigkeit der traditionsreichen Marke Romeo y Julieta. „Capricho“ lautet der Produktionsname des vollkommen neuen Formats, das hier seine Premiere im Sortiment von Habanos erlebt.

Der kleine, feine Longfiller besteht aus einer Auswahl von Tabakblättern der Vuelta Abajo, der Heimat des Tabaks, der zum besten der Welt zählt. Die Cigarren kommen nun in markentypisch verzierten Kisten mit 25 Stück in den Handel. Später werden auch Karton-Etuis mit jeweils 3 Stück im praktischen Aluminium-Tubo folgen.

Je älter, desto besser

Upmann RobustosAuch wenn es dabei um „alte“ Cigarren geht - Habanos Añejados – auf Deutsch „reifegelagerte Havanna-Cigarren“ – ist ein noch recht junges Produktkonzept von Habanos.

Im Jahr 2015 erschienen erstmals zwei Formate in dieser Reihe, Romeo y Julieta Pirámide und Montecristo Churchill Añejados. Nun kommt mit den H.Upmann Robustos Añejados die Fortsetzung. Mindestens fünf Jahre reifen diese vollständig von Hand gefertigten Cigarren unter perfekten Bedingungen, bevor sie auf den Markt kommen. Einzigartig an diesen Cigarren ist jedoch nicht nur die Tatsache, dass sie reifegelagert sind.

Auch die Formate machen sie zu etwas Besonderem, denn sie sind nicht Bestandteil des Standardsortiments der Marken. Robustos der Marke H.Upmann wurden bisher nur zweimal angeboten: in der Edición Limitada 2012 und in einem Reisehumidor, exklusiv für Duty-Free und Travel Retail, die beide unter Aficionados großen Anklang fanden. Durch die langjährige Reifelagerung von fünf bis acht Jahren erreichen die Cigarren eine erstaunliche Komplexität der Aromen. Sie wirken im Geschmack runder und balancierter, unterlegt mit feiner Tabaksüße, und werden deshalb von Aficionados sehr geschätzt.

Alle Cigarren der Reihe Añejados erscheinen jeweils nur einmal und in streng limitierter Menge. Ein zweiter Ring und ein Aufkleber auf dem Deckel der Kiste kennzeichnet sie als „Habanos Añejados“. Die Kisten sind mit 25 Stück dieser Cigarren gefüllt. Bevor die Cigarren verpackt werden, unterzieht man sie noch einmal einer gründlichen Kontrolle, was mit dem Stempel „Revisado“ auf dem Boden der Kiste dokumentiert wird.

Jetzt auch kürzer

 CHAZZ CigarrosCortos Packshot

Ausgesprochen wird CHAZZ übrigens auch kompromisslos: „Tschass“.

Nach den erfolgreichen CHAZZ Cigarros und Cigarillos folgt jetzt ganz neu mit einem Durchmesser von 11,5 mm und einer Länge von 75 mm ist es ein kurzes Cigarro-Format „CHAZZ Cigarros Cortos: ein verkürztes Format.

Die CHAZZ Cigarros Cortos sind erhältlich in einer neuen, seitlich zu öffnenden 10er-Packung zum Preis von 5,90 Euro.

Limitierte Sonderedition

LA ReservaEspecial2008

Die Reserva Especial 2008 Premium Zigarren von La Aurora versprechen ein besonderer Geheimtipp zu werden: Deckblatt, Umblatt und Einlage stammen aus dem Erntejahr 2008, wie Genießer es auch vom Wein her kennen, und reiften seitdem im La Aurora Aging-Room.

Dort haben sich die Tabake aus dem außerordentlichen Erntejahr 2008 mit exquisiten Holzaromen gepaart. Weltweit auf 500 Kisten limitiert dürfen sich Aficionados in Deutschland auf  insgesamt 40 Kisten der La Aurora Reserva Especial 2008 freuen, die hierzulande über Arnold André vertrieben werden.

Nur die besten Tabake aus der 2008er-Ernte wurden von den Machern bei La Aurora für diese Limitada ausgewählt. Und das schmeckt man bei dieser Jahrgangszigarre Zug um Zug. Die äußere Form bietet das gewisse Etwas. Das wunderschöne Belicoso-Format eröffnet einen langen, intensiven Rauchgenuss, der den Gaumen umschmeichelt.

Neu aufgelegt

LA ADN

Die Dominikanische Republik blickt auf eine lange Tabaktradition zurück, die Manufaktur La Aurora, gegründet 1903, zählt hier zu den ältesten des Landes. Tradition verpflichtet und so hält La Aurora mit der neuesten Kreation, der La Aurora ADN Dominicano das Erbe der Tabakkultur lebendig.

Auf den deutschen Markt führt das Haus Arnold André diese Longfiller Zigarre ein. Die Seele der La Aurora ADN (spanisch für DNA) Dominicano liegt in der Verwendung des Andullo-Tabaks.

Der Andullo-Tabak ist ein äußerst aufwendig veredelter Tabak, der nur selten in der Zigarrenherstellung zum Einsatz kommt, dabei aber seit hunderten von Jahren in der dominikanischen Tabakkultur tief verwurzelt ist.

Mit der Verwendung eines ganzen Andullo-Blattes in der Einlage, als wesentliche und einzigartige Komponente der Zigarre, rettet La Aurora diesen traditionsreichen Tabak in die Neuzeit.

In edler Schatulle

Il Moro2017 Toscano

Die Il Moro ist die prestigereichste aller Toscano-Zigarren. Ihre Größe (23 cm) und ihr einzigartiger Geschmack machen sie zu einer der besten Zigarren der Welt:

Erlesen, begehrt, kräftig und sättigend. Die limitierte Jahrgangs-Zigarre, die von den Zigarren-Rollerinnen in Lucca von Hand gerollt wird, ist ein außergewöhnliches Produkt italienischer Handwerkskunst.

Jede Zigarre ist einzeln eingebettet in eine hochwertige Schatulle, die den edlen Charakter der Il Moro betont.

Der 2017er Jahrgang ist in eleganter Schrift und Optik auf der Packung dargestellt.

Muhammet Genc ausgezeichnet

 HS des Jahres 2017 2Die Auszeichnung als „Habanos Specialist des Jahres 2017“ geht an Muhammet Genc mit seiner „La Casa del Habano“ in Düsseldorf.

5th Avenue-Geschäftsführer Heinrich Villiger überreichte die begehrte Auszeichnung auf der diesjährigen InterTabac an den passionierten Fachhändler. Muhammet Genc beschäftigt sich bereits seit 1998 mit den edlen Longfillern aus Cuba. 2001 wagte der gelernte Möbeltischler dann den Schritt in die Selbständigkeit mit seinem ersten Cigarrengeschäft, das er „Selected Cigars“ nannte. Dort, im einstigen Geschäft der „Havanna Lounge“ Düsseldorf, machte er mit 28 Jahren sein Hobby zum Beruf und verkaufte Habanos und andere Cigarren sowie ausgewählte, edle Accessoires für Cigarrenliebhaber.

Im Jahr 2007 eröffnete er in einem benachbarten Geschäft die erste „La Casa del Habano“ in Düsseldorf. Durch den großen Erfolg dieses Geschäfts wurde das Ladenlokal bald zu klein, und er entschied sich dafür, mit seiner „Casa“ in die Räume des ersten Geschäfts von „Selected Cigars“ umzuziehen, die 2012 im Stil eines englischen Gentlemans Club umgebaut wurden. Neben dem großzügigen, begehbaren Klimaraum steht den Kunden dort auch eine sehr elegante Lounge zur Verfügung, die ohne Zweifel zu den schönsten der Republik gehört.

Eine große Unterstützung ist für Muhammet Genc auch seine Frau, die er in seinem Fachgeschäft kennenlernte und die so fasziniert vom Cigarrengeschäft war, dass sie sich entschied, ein von ihr selbst aufgebautes Software-Unternehmen zu verkaufen und mit in sein Geschäft einzusteigen. Der Erfolg der vergangenen Jahre gibt dem Ehepaar Recht und hat die „La Casa del Habano Düsseldorf“ inzwischen zu einer der umsatzstärksten in Deutschland gemacht. Muhammet Genc ist durch sein Engagement ein wahrer „Botschafter der Habano“ geworden und damit ein würdiger „Habanos Specialist des Jahres 2017“.

Der „Habanos Specialist des Jahres“ ist eine Auszeichnung, mit der in jedem Jahr ein Fachhändler ausgezeichnet wird, der sich um die Habanos im deutschen Markt in besonderer Weise verdient gemacht hat. Im Jahr 2004 entwickelte 5THAvenue, Offizieller Alleinimporteur von Habanos in Deutschland, unter dem Titel „Habanos Specialist“ ein Fachhandelskonzept für den deutschen Markt. Die Auszeichnung „Habanos Specialist des Jahres“ wurde in 2006 zum ersten Mal verliehen.

Mit Sondereditionen

 Cohiba Collection6 Club 20 liegend

Cohiba ist die Spitzenmarke der Habanos und existiert seit dem Jahr 1966. Innerhalb von 50 Jahren hat Cohiba den Aufstieg zu einer international bekannten und begehrten Luxusmarke geschafft.

Zur InterTabac in Dortmund präsentierte Cohiba nun auch bei den limitierten Designeditionen etwas Neues: Cohiba Mini und Club Collection 6. Wie schon bei den früheren Designeditionen der kubanischen Premiumzigarillos, wird auch diese limitierte Edition wieder in einem hochwertigen Metallschiebedeckeletui angeboten.

Das ungewöhnliche Metalletui und das besondere Design, das mit dem Markenauftritt der Cohiba Behike kokettiert, unterstreichen den besonderen Charakter dieser limitierten Edition. Wie immer bei den Minis Cubanos Designeditionen bleiben die Zigarillos unverändert. Seit 22. September werden diese Sondereditionen exklusiv dem deutschen Fachhandel angeboten.

Insgesamt gibt es 2017 nur je 3.000 Etuis für Deutschland.

Nicht mehr limitiert

CM1817 unlimited Packshot

Seit 200 Jahren stehen die Begriffe Tradition, Know-how und Leidenschaft im Zentrum des Schaffens der Bünder Cigariers von Arnold André. Und haben sich im Jubiläumsjahr 2017 zu einem einzigartigen Zigarillo aus 100% Tabak vereint: Clubmaster 1817.

Das ursprünglich als limitierte Edition auf den Markt gebrachte Zigarillo hat sich so großer Beliebtheit erfreut, dass es nun als fester Bestandteil in die Clubmaster Familie aufgenommen wird. Für das ganz besondere Zigarillo wurde eine exklusive Jubiläumsmischung zusammengestellt.

Basis bilden Tabake aus der Dominikanischen Republik und Brasilien, umhüllt von einem Bezuki-Umblatt. Den sinnlichen Abschluss bildet ein Ecuador Shade Deckblatt. Gefertigt wird Clubmaster 1817 von den besten Zigarrenmachern bei Arnold André Dominicana. Das mild-würzige Aroma der Clubmaster 1817, welches von einer dezenten Pfeffernote begleitet wird, ist für all jene Genießer kreiert worden, die das Besondere zu schätzen wissen und 200 Jahre Unternehmensgeschichte stilecht zelebrieren möchten. Dazu gehört auch, dass es sich bei der Clubmaster 1817 um ein Zigarillo aus 100% Tabak handelt - und damit das einzige dieser Art in der Clubmaster Range.

Tabakspezialist Logo Hier öffnet sich Ihnen eine Seite über den Genuss von Tabak. Für die Benutzung müssen Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Diese Webseite nutzt Cookies.

Um die Funktionalität und den Inhalt der Website zu optimieren, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen